Ernst des Lebens

Wie haben Grundschulrektoren aus dem Schwarzwald ihre eigene Einschulung erlebt?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 14. September 2018 um 15:25 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Einschulung noch mit Mama oder Papa, morgen dann schon allein ins Klassenzimmer: Angeblich der Ernst des Lebens. Wir haben Grundschul-Chefs im Schwarzwald gefragt, wie ihre eigene Einschulung damals war.

Stefan Lotze, Hansjakobschule Neustadt
Meine Erinnerungen an meinen ersten Schultag 1976 sind nun leider langsam verblasst, zumal ich nun in ein Alter komme, in dem ich vermute, dass ich demnächst erstmals Kinder von Kindern einschulen werde, die ich eingeschult habe. Ich habe mich damals sehr gefreut auf die Schule und besonders auf die neuen Freiheiten: Alleine zur Schule laufen! Alleine mit Freunden nach Hause gehen. Rumstromern. Das war meine große Sehnsucht. Viel mehr in Erinnerung habe ich inzwischen an die Einschulung meiner eigenen Kinder. Da war ich aufgeregt! Dagegen war die eigene Einschulung gar nichts.

...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ