Klassikmarkt

Wie läuft das Geschäft mit CD-Produktionen für Ensembles aus Südbaden?

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 29. November 2019 um 20:31 Uhr

Klassik

BZ-Plus Die Branche stöhnt – die Umsätze mit Klassik-CDs sinken. Ist es überall so? Wie sehen das die Beteiligten aus der Region Südbaden? Notizen zu ganz unterschiedlichen Wahrnehmungen.

Wer wissen will, wie es um die Relevanz der CD bestellt ist, sollte sich mal auf dem Kfz-Neuwagenmarkt umsehen. Freisprecheinrichtungen für Telefon, Bluetooth und auch WLAN sowie USB-Anschlüsse finden sich heute schon mitunter im unteren Preissegment. Wer aber Wert auf einen CD-Player legt, muss aufpassen. Immer mehr Hersteller verzichten auf diese Beigabe. Jüngere Kunden legten darauf keinen Wert mehr, versichern Autoverkäufer unisono. Sie streamten ihre Titel via Handy in den Carplayer.

Jüngere Kunden nehmen also Abschied vom Medium CD, wenn sie es überhaupt je gesammelt haben. Musik bedarf keines physischen Speichers mehr, dafür gibt es Clouds und Streamingdienste. Ist die Klassikbranche ein Sektor, der besonders darunter leidet? In der Süddeutschen Zeitung berichtete vor kurzem Michael Stallknecht über alarmierende Zahlen: Zwischen 2017 und 2018 seien die Klassik-Umsätze auf dem deutschen Markt um ein Viertel eingebrochen. Von 56 auf 42 Millionen Euro. Wenn sich überhaupt noch Geld verdienen lasse mit den silbernen Scheiben, dann nur mit Blockbustern der Branche wie den Opernstars Anna Netrebko und Jonas Kaufmann oder Solisten wie den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung