Chanson noir

Wie Magdalena Ganter an ihrem ersten Soloalbum arbeitet

Peter Disch

Von Peter Disch

Do, 14. Mai 2020 um 19:50 Uhr

Rock & Pop

BZ-Plus Mit dem Trio Mockemalör ist die aus Hinterzarten stammende Magdalena Ganter bekannt geworden. Nun arbeitet die Sängerin an einem Chansonalbum – und glaubt weiter an die positive Kraft von Musik.

Im "Sowieso" brennt noch Licht. Eigentlich ist der Berliner Jazzclub im Moment geschlossen. Wegen... na, Sie wissen schon. Trotzdem ist noch Leben in der Bude. Das liegt an Magdalena Ganter. Die vor Jahren aus Hinterzarten zugezogene Sängerin probt und schreibt dort Lieder für ihr erstes Soloalbum. Magdalena Ganter kennt das "Sowieso" im Stadtteil Neukölln schon länger. 2013 trat sie dort erstmals mit ihrer Band Mockemalör auf. Den Schlüssel für den "kleinen Laden" hat sie immer noch. Und der ist ganz nach ihrem Geschmack. Ein bisschen staubig, eine Spur runtergerockt – ein Raum mit Charakter. Das schafft Atmosphäre und fördert die Kreativität, die sie dort in den letzten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ