Wimmelbild mit Maria Antonia

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Di, 27. August 2019

Kunst

KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM (6): Tom Branes "Stadt der Tagebücher" in Emmendingen.

Für sie muss man kein Museum besuchen: Kunst im öffentlichen Raum ist für jeden zugänglich. Aber auf sie macht auch niemand aufmerksam. Sie ist auf zufällige Begegnung angelegt. Und oft wird sie schlicht übersehen. In einer Sommerserie stellen wir einige dieser Kunstwerke in der Region vor. Heute: Tom Branes "Stadt der Tagebücher" in Emmendingen.

Auf der Wand tobt in das pralle Leben in Gelb und Blau. Menschen küssen sich, spielen Gitarre, arbeiten. Fahrradfahrer rollen über die Straße, ein Pferd zieht eine Kutsche. Eine Königin starrt mit einer Mischung aus Ekel und Entsetzen das dampfende Huhn vor ihr auf dem Teller an. Und eine blonde Frau mit langen Haaren setzt den Füller an, schreibt und schreibt und erzählt die Geschichte einer Stadt und ihrer Menschen.

Viele Pendler kennen das Werk "Stadt der Tagebücher", das der Freiburger Künstler Tom Brane im Frühsommer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ