Winter macht weiter einen auf Frühling

dpa

Von dpa

Di, 23. Februar 2021

Panorama

Die milden Temperaturen bleiben in den kommenden Tagen erhalten / Zugvögel kommen zurück.

Nach dem frühlingshaften Wochenende beschert das Hoch "Ilonka" den Menschen in Deutschland auch in den kommenden Tagen reichlich Sonne. Die Temperaturen bleiben vielerorts sehr milde mit Höchstwerten von 15 bis 20 Grad, berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Doch nicht überall wird der Himmel strahlend blau. Vor allem im Südosten im Donautal kann sich nächtlicher Nebel bis weit in den Nachmittag hinein halten, hieß es. Im Wochenverlauf "erwischt" der Nebel auch Regionen in den zentralen Mittelgebirgen. Der Nebel trübt dann nicht nur die Sicht, auch die Temperaturen sind mit Werten von vier bis sieben Grad merklich kühler. Auch der Saharastaub, der mit der süd- bis südwestlichen Strömung nach Deutschland gelangt, kann den Himmel zumindest zeitweise milchig-trüb erscheinen lassen. Ein positiver Nebeneffekt des in der Luft herrschenden Wüstenstaubs sollten allerdings farbenfrohe Sonnenauf- und Sonnenuntergänge sein, so DWD-Meteorologe Sebastian Schappert.

Derweil kommen bereits jetzt die ersten Zugvögel aus dem Süden zurück: So haben sich durch den derzeitigen Vorstoß des Vorfrühlings auch Kraniche (Foto) bereits auf den Weg nach Deutschland gemacht, um dort möglichst als erste wieder im Brutgebiet anzukommen.