Winterreise mit Vaters alter Leica

skk

Von skk

Fr, 04. Oktober 2019

Hüfingen

Eine Ausstellung für Hermann Sumser / Bilder zeigen den Winter auf der Baar.

HÜFINGEN (wur). Ungebändigt. Ursprünglich. Unbearbeitet. So sind die Fotografien, die Hermann Sumser für eine Ausstellung im Stadtmuseum zusammengetragen hat. Die Aufnahmen sind wie die Landschaft der Baar, die Sumser mit seiner Frau in langen Winterspaziergängen durchmessen und abgebildet hat. Anlässlich des 75. Geburtstags des in Hausen vor Wald lebenden Architekten widmet ihm das Museumsteam um Vorsitzenden Joachim Seidel und Kuratorin Ariane Faller-Budasz eine Ausstellung, die Sumsers Leidenschaft für die Landschaft der Südbaar, aber auch für das Medium der Fotografie zum Ausdruck bringt. Die Aufnahmen sind seit Anfang der 1980er Jahre entstanden. Sumser fotografierte mit einer Leica M3, die er von seinem Vater übernommen hatte. So entstand ein Fundus an Dias, die Sumser nach einem durchgehenden Thema durchforstete. Schnell fiel auf, dass er eine Vorliebe für Winterlandschaften entwickelt hatte. Bei der Aufbereitung des Materials, der Digitalisierung sowie dem Ausdrucken und Rahmen, stand ihm Mateusz Budasz zur Seite. "Dabei haben wir darauf geachtet, dass die Bilder nicht nachbearbeitet wurden", betont Sumser.

Die Schau zeigt eine fotografische Winterreise durch die südliche Baar. Die Blickwinkel sorgfältig ausgewählt und teils stark reduziert komponiert, zeigen die Fotografien stets auch den persönlichen Blick Sumsers auf das Gesehene und fungieren als visuelle Erzählungen der vor Ort erlebten Eindrücke.

Hermann Sumser wurde 1944 in Hüfingen als jüngstes von sieben Kindern des Arztes und Naturschützers Erwin Sumser geboren, der ebenfalls umfangreiche Fotosammlungen zur Baaremer Landschaft, vor allem zur Pflanzenwelt des Hüfinger Waldes schuf. Hermann Sumser leitete den Umbau und die Einrichtung des Hüfinger Stadtmuseums, wirkte lange Zeit im Vorstand des Förderkreises Stadtmuseum und konzipierte eigene Sonderausstellungen. Die Ausstellung wird am Freitag, 11. Oktober, 19 Uhr eröffnet.