WINTERSPORT

dpa/str

Von dpa & Andreas Strepenick

Mo, 02. März 2020

Wintersport

NORDISCHE KOMBINATION

Geiger auf Rang drei

Vinzenz Geiger hat den deutschen Nordischen Kombinierern zum Abschluss eines gelungenen Finnland-Wochenendes Platz drei beschert. Der 22-Jährige musste sich am Sonntag nur dem siegreichen Japaner Akito Watabe sowie dem Norweger Joergen Graabak geschlagen geben. "Ich freue mich richtig über den dritten Platz", sagte der Oberstdorfer. Auch Fabian Rießle von der Skizunft Breitnau als Fünfter, Eric Frenzel auf Rang sechs und Manuel Faißt aus Oberried auf dem neunten Platz schafften es in die Top Ten. Am Samstag hatten die Duos Terence Weber und Faißt auf dem zweiten Rang sowie Johannes Rydzek und Geiger als Dritte zwei Podiumsplätze im Teamsprint geholt. Nächstes Wochenende springen und laufen die Kombinierer im norwegischen Oslo. Am 14. und 15. März schließen sie die Saison in Schonach im Schwarzwald ab – wenn’s genügend Schnee gibt.

SKI ALPIN

Thomas Dreßen stürzt

Eigentlich wollte Thomas Dreßen mit dem Schwung seiner jüngsten Erfolge erneut überzeugen. Dann aber ging es ins Krankenhaus statt auf das Siegerpodest: Im Super-G von Hinterstoder stürzte er und kugelte sich beide Schultern aus. Ein MRT-Check an diesem Montag soll klären, ob Bänder verletzt wurden. Die Österreicher Vincent Kriechmayer und Nina Ortlieb gewannen in La Thuile den Super-G.

BOB

WM-Titel für Friedrich

Francesco Friedrich hat in Altenberg im Viererbob seinen insgesamt neunten WM-Titel gewonnen. Eine Woche nach dem Sieg im Zweierbob gewann der 29 Jahre alte Lokalmatador auch im Viererbob.