Leserbriefe

Wir müssen nicht ständig bebildert werden

Brigitta Coenen

Von Brigitta Coenen (Sölden)

Sa, 23. Mai 2020

Leserbriefe

Zu: "Sich von guten Texten trennen", Wir müssen reden von Manuela Müller (Forum, 2. Mai)
Zum geschilderten Trennungsschmerz bei der Auswahl der Leserbriefe aus Gründen der Platznot, stellt sich mir zum wiederholten Male die Frage: Warum können Sie nicht auf das jeweils große Foto verzichten und damit Platz für zwei weitere Leserbriefe schaffen? Wir müssen als Leserinnen und Leser nicht ständig bebildert werden, um Inhalte zu verstehen. Die Leserbriefe sind in ihren gegensätzlichen Ansichten ein wichtiges Forum zur Meinungsbildung. Opfern sie es nicht durch überflüssiges Bildmaterial. Brigitta Coenen, Sölden