"Wir sollten jetzt vieles überdenken"

Holger Rohde

Von Holger Rohde

Di, 24. März 2020

Oberliga BaWü

BZ-INTERVIEW mit Daniel Wehrle aus Rötenbach, der beim Fußball-Oberligisten FC Villingen spielt.

RÖTENBACH. Derzeit steht die Sportwelt im Schwarzwald-Baar-Kreis wegen des Coronavirus’ still. Auch die Oberliga-Fußballer des FC 08 Villingen müssen innehalten. Wann und wie es weitergeht, steht in den Sternen. Daniel Wehrle aus Rötenbach, der 26-jährige Mittelfeldspieler des FC Villingen, beschreibt im Interview mit Holger Rohde seinen derzeitigen Alltag und wie er die fußballlose Zeit erlebt.

BZ: Herr Wehrle, beschreiben Sie Ihre derzeitige Gemütslage.
Wehrle: Das Coronavirus hat uns alle fest in der Hand. Daher tragen wir auch alle eine Mitverantwortung, sich in unserem derzeitigen Leben auf das Notwendigste zu reduzieren, zu verzichten, wo es geht.

BZ: Sie können derzeit nicht Fußball spielen, wie sehr schmerzt Sie das?
Wehrle: Der Spielbetrieb ist ja vorerst bis zum 20. April eingestellt. Ich persönlich bin derzeit sowieso verletzt. Ich habe mir vor kurzem im Training einen Riss am ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ