Wirbel um Maaßen in der CDU

dpa,bz

Von dpa & BZ-Redaktion

Mo, 19. August 2019

Deutschland

Bundeschefin Kramp-Karrenbauer löst Debatte über Verfahren zum Parteiausschluss aus / Politiker in Ost-Landesverbänden irritiert.

BERLIN (dpa/BZ). Kurz vor den für die CDU schwierigen Wahlen in drei Ost-Bundesländern hat Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer mit Äußerungen zu einem möglichen Parteiausschlussverfahren gegen Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen Ärger in den eigenen Reihen ausgelöst. Maaßen forderte, Sachsens CDU solle sich von der Bundespartei absetzen.

Im Wahlkampf ist Maaßen für die CDU in Sachsen aktiv, wo wie in Brandenburg am 1. September ein neuer Landtag gewählt wird, am 27. Oktober folgt Thüringen. CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hatte der Funke-Mediengruppe auf die Frage geantwortet, ob sie über ein Ausschlussverfahren gegen das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ