Außenhandel

Deutscher Export bricht alle Rekorde

dpa-avis

Von dpa-avis

Di, 09. September 2014 um 00:01 Uhr

Wirtschaft

Das hat es selbst in der Exportnation Deutschland noch nie gegeben: Innerhalb eines Monats hat die deutsche Wirtschaft im Juli Waren im Wert von mehr als 100 Milliarden Euro ins Ausland geliefert.

Und das trotz der wachsenden Sorge um die Entwicklung im Russland-Ukraine-Konflikt und der Wirtschaftsflaute im Euroraum.

Angesichts der schwierigen Bedingungen ist es kein Wunder, dass der Außenhandelsverband BGA bei aller Freude über den starken Sommermonat sogleich vor zu viel Europhorie warnt. So erfreulich der fulminante Start in die zweite Jahreshälfte sei, man dürfe ihn nicht überbewerten, sagt BGA-Präsident Anton F. Börner: "Die zahlreichen Krisenherde drücken auf die Stimmung der Unternehmer und führen zu wachsender Unsicherheit."

Die Branche blicke mit großer Sorge auf die Eskalation im Ukraine-Konflikt und dem daraus resultierenden Handelsstreit mit Russland, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ