Negative Begleiterscheinungen

Die Zweifel mehren sich, ob weiteres Wachstum noch sinnvoll ist

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Do, 05. Januar 2012

Wirtschaft

Die Finanzkrise und der Klimawandel zeigen: Die Steigerung des Bruttoinlandsprodukts hat negative Begleiterscheinungen – ökonomischer Stillstand aber auch.

BERLIN. Die Zeit am Jahresanfang ist paradox. Viele Menschen sehnen sich nach etwas Ruhe. Andererseits geht es gleich wieder voll los – auch politisch. So startet jetzt die Rente mit 67. "Mehr arbeiten" lautet das Motto. Und die meisten Politiker wünschen sich mehr Wachstum, obwohl das 2012 eher schwierig wird. Nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) wird die hiesige Ökonomie in der ersten Jahreshälfte 2012 leicht schrumpfen. Für die Beschäftigten sind solche Phasen schwachen oder ausbleibenden ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung