Account/Login

BZ-Interview

Freiburger Ökonom: "Terrorgruppen streben nach Effizienz"

Ronny Gert Bürckholdt
  • So, 22. Februar 2015, 15:04 Uhr
    Wirtschaft

     

Für den Freiburger Volkswirt und Terrorismusforscher Tim Krieger haben die islamistischen Anschläge mehr mit Ökonomie zu tun, als mit Religion. Welche Mechanismen dabei greifen, erklärt er im BZ-Interview.

Der Trauer nach einem Anschlag wie dem...t der Ruf nach mehr Sicherheitsleuten.  | Foto: dpa
Der Trauer nach einem Anschlag wie dem von Paris, folgt oft der Ruf nach mehr Sicherheitsleuten. Foto: dpa
Nein, es seien nicht die versprochenen 72 Jungfrauen, die aus jungen Männern Terroristen machen, meint der Freiburger Ökonomieprofessor Tim Krieger. Die Religion spiele dabei ohnehin eine untergeordnete Rolle, erklärt er im Gespräch mit Ronny Gert Bürckholdt.
BZ: Herr Krieger, Ihrer Zunft wird oft und gern vorgeworfen, sie wolle allen Sphären der Gesellschaft ihr ökonomisches Denken aufzwingen. Nun beschäftigen sich die Volkswirte auch noch mit Terrorismus. Haben Sie nicht genug zu tun?
Krieger: Doch, Ökonomen haben viel zu tun. Finanzmarkt, Rente, Mindestlohn scheinen uns thematisch zwar näher zu liegen als der Terrorismus. Dennoch können wir Sinnvolles zur Debatte beitragen. Erstens hat Terrorismus zu erheblichen Teilen ökonomische Gründe. Aus meiner Sicht hat sogenannter islamistischer Terrorismus mehr mit Ökonomie zu tun als ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar