Produktivität

US-Ökonom zweifelt am Segen von Handy und Internet

Bernd Kramer

Von Bernd Kramer

Fr, 19. August 2016 um 10:13 Uhr

Wirtschaft

Es gibt Zweifel daran, dass die zunehmende Vernetzung, das Smartphone und neue Software die Produktivität so steigern wie früher das Stromnetz oder das Auto.

Der US-Ökonomie-Nobelpreisträger Paul Krugman liebt es zuzuspitzen. Den deutschen Ex-Finanzminister Peer Steinbrück nannte er einen Holzkopf, an Kanzlerin Angela Merkel ließ er kein gutes Haar, weil sie mit ihrer Euro-Rettungspolitik unter dem Motto "Geld gegen Reformen und Einsparungen" den Kontinent in den Abgrund gestürzt haben soll. Solche ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ