Treibhausgase

Indien bremst beim Klimaschutz

Christian Mihatsch

Von Christian Mihatsch

Mo, 25. Juli 2016

Wirtschaft

Die aufstrebende Wirtschaftsmacht wehrt sich dagegen, rasch Super-Treibhausgase zu reduzieren – aus finanziellen Gründen.

CHIANG MAI. Seit sieben Jahren verhandelt die Welt über die Abschaffung von Kühlmitteln, die eine tausendfach stärkere Treibhauswirkung haben als Kohlendioxid (CO2). Indien aber blockiert diesen wichtigen Fortschritt im Kampf gegen die Erderwärmung.

Das Ozonloch schließt sich wieder. Dies ist der Erfolg des Montreal-Protokolls, mit dem besonders ozonzerstörende Chemikalien verboten wurden – die Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW). Doch als Ersatz kommen nun in Klimaanlagen und Kühlschränken Supertreibhausgase zum Einsatz, Fluorkohlenwasserstoffe (FKW). Sie lassen zwar die Ozonschicht in Ruhe, haben aber eine tausendfach stärkere Treibhauswirkung als CO2. Daher soll nach den FCKW auch die Verwendung der FKW mit Hilfe des Montreal-Protokolls ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ