Karton muss zu Eiern passen

epd

Von epd

Do, 27. Juni 2019

Wirtschaft

Erzeugerbetrieb darf werben.

STUTTGART (epd). In Eierkartons, die eindeutig einem Erzeugerbetrieb zuzuordnen sind, dürfen auch nur dessen Eier verkauft werden. Das hat das Oberlandesgericht Stuttgart entschieden und damit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Recht gegeben. In solchen Kartons Eier eines anderen Betriebs zu verkaufen, wäre "Irreführung von Verbrauchern", teilte die Verbraucherzentrale am Mittwoch in Stuttgart mit.

In dem Fall waren in einem Supermarkt Eier im Karton eines Bauernhofs aus der Nähe angeboten worden. Der Hof hatte individuelle Werbung auf die Kartons gedruckt. Über den Erzeugercode auf den Eiern fanden Verbraucher jedoch heraus, dass diese von einem Betrieb etwa 100 Kilometer entfernt stammten. Die Käufer fühlten sich getäuscht, da sie die Eier nicht nur wegen des vermeintlich kurzen Transportwegs gekauft hätten, sondern vor allem im Glauben, damit einen heimischen Landwirt zu unterstützen.

Die Verbraucherzentrale mahnte den Hof, der den Karton lieferte, und den Supermarkt ab und reichte Unterlassungsklage vor dem Landgericht Stuttgart ein. Das Landgericht entschied, dass keine Irreführung vorliege, weil dem Verbraucher der Transportweg letztendlich gleichgültig sei. In zweiter Instanz vor dem Oberlandesgericht erhielten die Kläger nun Recht: Für Verbraucher seien auch Informationen über Herkunft und Transportwege kaufentscheidend (Aktenzeichen 2 U 145/18 und 2 U 152/18).