Hintergrund

Voluntourismus: Mache Urlaub und tue Gutes dabei

Helga Riedl und Horst Biallo

Von Helga Riedl & Horst Biallo

Sa, 07. Februar 2015

Wirtschaft

Voluntourismus verspricht Reisen mit gutem Gewissen. Doch wer sich dafür interessiert, sollte die Angebote kritisch prüfen.

Ob Elefanten helfen in Südafrika, Waisenkinder in Israel betreuen oder Bäume pflanzen in Nepal – statt work and travel (arbeite und reise) interessieren sich einige Menschen für help and travel (helfe und reise). Sie wollen im Urlaub nicht nur touristische Highlights abklappern, sondern dem Gastland und den Leuten dort etwas zurückgeben.

WAS BEDEUTET VOLUNTOURISMUS?
Voluntourismus kombiniert ehrenamtliches Engagement (englisch: volunteering) mit der Urlaubsreise. Die Idee entstand in Nordamerika. Eine Rolle spielte das Unbehagen am konventionellen Tourismus, der oft in einer Parallelwelt stattfindet, umweltzerstörerisch wirkt und von dem die Bevölkerung nicht immer profitiert. Auch hegen einige Menschen den Wunsch, sich ehrenamtlich in den ärmeren Weltregionen zu engagieren, ohne gleich Job und Familie für Monate verlassen zu müssen. Inzwischen ist der Trend zum Urlaub mit gutem Gewissen in Europa angekommen. Er wurde sowohl von Vermittlern von Freiwilligendiensten als auch der Reisebranche aufgegriffen.

KOMMERZIELLE ANBIETER VON VOLUNTOURISMUS
In der Reisebranche haben vor allem jene Unternehmen Voluntourismus-Reisen ins Programm genommen, die Erfahrung mit Sprachreisen haben, mit Schüleraustauschprogrammen, Work and Travel und Aupairs. Dazu gehören STA Travel mit Fokus Australien. AIFS ist einer der führenden Anbieter von Bildungsreisen. Rainbow Garden Village hat mit der Organisation von Freiwilligenarbeit, Auslandspraktika und Individualreisen durch Ghana begonnen. Travel Works möchte seit mehr als zwei Jahrzehnten mit seinem Programm "Arbeiten & Reisen im Ausland zum interkulturellen Verständnis der Welt beitragen". Imagine no limits verbindet mit dem Programm "Reisen – Helfen – Lernen" in Costa Rica Urlaub mit Sprachkursen sowie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ