BZ-Interview

Welche Zukunft die Milcherzeugung im Schwarzwald hat

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Mo, 05. Januar 2015 um 11:41 Uhr

Wirtschaft (regional)

Am 1. April wird in der EU die Milchquote abgeschafft. Diese sollte die Milchproduktion begrenzen und damit die Preise stabil halten. Wird es künftig noch Milchkühe im Schwarzwald geben?

Wie es ohne Beschränkungen weitergeht, und ob es dann noch Milchkühe im Schwarzwald geben wird, wollte Jörg Buteweg von Folkhard Isermeyer wissen. Er ist Chef des Thünen-Instituts.

BZ: Herr Isermeyer, in diesem Frühjahr fällt die Milchquote. Was bedeutet das?
Isermeyer: Der einzelne Landwirt darf dann so viel Milch erzeugen, wie er will. Bisher war ja die Milchmenge für die einzelnen EU-Länder begrenzt.

BZ: Welche Konsequenzen hat das?
Isermeyer: In den meisten Ländern der EU wird gar nichts passieren. Dort nutzen die Landwirte schon heute die ihnen zustehende Quote nicht aus. Wenn sie das zu den bisherigen Preisen nicht getan haben, werden sie das in Zukunft auch nicht tun.

BZ: Wo spielt der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ