Handmade im Schwarzwald (14)

Uwe Bechtold fertigt in Freiburg ein bis zwei Messer im Monat

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Mo, 25. September 2017

Wirtschaft (regional)

BZ-Plus BZ-SERIE "HANDMADE IM SCHWARZWALD" (14): Uwe Bechtold verwandelt alte Feilen und Kugellagerringe in ganz besondere Schneidwerkzeuge /.

Von Haus aus bin ich Maschinenbaumechanikermeister – und irgendwann habe ich mir gedacht, dass ich auch mal selbst ein Messer herstellen will", erzählt Uwe Bechtold. Das war vor 15 Jahren. Mittlerweile fertigt Bechtold in seiner Werkstatt im Freiburger Stadtteil St. Georgen ein bis zwei Messer in Monat. Seine Erzeugnisse lassen sich in der Küche, bei Streifzügen durch Wald und Flur und auch bei der Jagd nutzen. Bechtold hat sich als Messermacher Techniken angeeignet, die bereits seit Jahrhunderten zum Einsatz kommen.

Am liebsten habe er das Schmieden, sagt der großgewachsene, stämmige Mann mit den kräftigen Händen. In seiner selbst gebauten Gasesse erhitzt er zunächst den Stahl, den er in ein Messer verwandeln will. Das seien oft alte Feilen oder gebrauchte Kugellagerringe. Die bekommt er ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ