Gerichtsverhandlung

Wittenberger "Judensau"-Skulptur kann wohl bleiben

Christian Rath

Von Christian Rath

Di, 21. Januar 2020 um 18:34 Uhr

Kunst

BZ-Plus Aufhetzend oder aufklärend? Die "Judensau"-Skulptur an der Stadtkirche Wittenberg muss wohl nicht beseitigt werden. Begründung: Sie ist Teil eines kommentierenden Gedenkenkonzepts

Das zeichnete sich am Dienstag bei der Verhandlung am Oberlandesgericht (OLG) Naumburg ab.

An der evangelischen Stadtkirche von Wittenberg, an der einst Martin Luther gepredigt hat, ist seit dem 13. Jahrhundert in vier Metern Höhe eine antisemitische Skulptur angebracht. Sie stellt unter anderem Juden dar, die an den Zitzen eines Schweins saugen. Umgangssprachlich wird die Skulptur ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ