Account/Login

Bürgerwindrad am Kohlerkopf?

  • Fr, 13. November 2015
    Wittnau

     

Wittnauer Bürger sind mit Fesa-Vorstand Josef Pesch auf Informationstour bei den Windrädern an der Holzschlägermatte.

Wissenswertes über  Windkraft: Wittnauer Bürger mit Josef Pesch  | Foto: Steckmeister
Wissenswertes über Windkraft: Wittnauer Bürger mit Josef Pesch Foto: Steckmeister

WITTNAU. Sie drehen sich in Freiamt wie in Freiburg – Windenergieanlagen. Was allerdings in Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern seit Jahren selbstverständlich zum Landschaftsbild gehört, stößt im Schwarzwald nicht ungeteilt auf Gegenliebe. Zu einer Informationsfahrt auf die Holzschlägermatte, wo zwei im Jahr 2003 in Betrieb gegangene Windkraftanlagen stehen, brachen jüngst rund 20 Wittnauer Bürger auf, um sich von Fesa-Vorstand Josef Pesch, dessen Büro die Gemeinde in Sachen Energiewende berät, Wissenswertes vermitteln zu lassen.

Der Samstag ist sonnig und nahezu windstill. Knapp zwei Dutzend Menschen, Wittnauer Bürger, darunter Mitglieder des Gemeinderats, die SPD-Kreisvorsitzende Birte Könnecke aus dem Nachbarort Sölden und Josef Pesch legen die Köpfe in den Nacken und gucken auf die sich in 98 Metern Höhe langsam drehenden Riesenflügel. Die Leistung des mehr als ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar