Musik

Wo Elvis einst aufnahm: Die neue Platte der Sängerin Lisa Mills

Peter Disch

Von Peter Disch

So, 22. März 2020 um 20:14 Uhr

Rock & Pop

BZ-Plus Die in Freiburg lebende amerikanische Sängerin Lisa Mills hat ihr neues Album "The Triangle" in legendären Studios der USA eingespielt.

Es war einmal eine Sängerin aus den Vereinigten Staaten von Amerika, die hieß Lisa Mills. Musik wurde Anfang der 90er ihr Beruf. Mit dem bezahlt sie Miete und Brötchen, vielleicht waren es auch eher Cornflakes, in den USA gibt es ja keine Weckle wie bei uns. Weil Mills hart arbeitete und liebte, was sie tat, trat sie bald 150 bis 200 Mal im Jahr auf. Denn auch in Europa wollten die Leute hören, wie sie zur Gitarre Rock, Blues und Soul sang. Zu den Heimspielen in den USA kamen Auftritte bei Festivals, in Musikkneipen und Liveclubs in Großbritannien, Norwegen, Frankreich, Italien, der Schweiz oder Deutschland. Als sie 2016 zum Blues-Festival in Freiburg eingeladen wurde, blieb sie hier hängen. Sie fand, die Stadt hat was Besonderes und ihren Märchenprinzen traf sie obendrein. Aber das ist eine andere Geschichte.

Lisa Mills war’s zufrieden, auch wenn ihre Stimme ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ