Wohin mit dem Nest?

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Do, 08. Oktober 2020

Bad Bellingen

Für das Hertinger Storchennest sucht der BUND einen neuen Platz.

Das Hertinger Storchennest muss abgebaut und verlegt werden, da der neue Eigentümer des Grundstücks, auf dem das Nest auf einem Mast zwischen den Straßen "Im Löhle" und der "Tannenkircher Straße" steht, dieses dort nicht mehr duldet.

Zuerst suchte der BUND Bad Bellingen-Schliengen, der den Bau des Mastes mit Nestunterbau finanziert hatte und nun auch für den neuen Standort zuständig sein möchte, mit seiner Vorsitzenden Sigrid Meineke nach einem gemeindeeigenen Grundstück im Raum Hertingen für den Neuaufbau des Nestes.

Jetzt aber bittet die Vorsitzende darum, dass sich auch Privatleute melden. "Das Dach einer Scheune etwa wäre prima, oder jemand hat ein Wiesengrundstück, auf dem das Nest wieder aufgebaut werden könnte", sagt Meineke. Das derzeitige Nest "ist ohnehin baufällig, denn aus der Plattform, die es hält, lösen sich Bretter und wir müssen die Verkehrssicherheit im Auge behalten".

Das Storchenpaar, das auch im Teilort überwintert, sollte möglichst bald in Sichtweite zum bisherigen Nest ein neues Nistangebot bekommen. Hier spielt auch eine Rolle, dass die Störche sich vermehrt im Bereich Mühlenmatt, Hertinger Mühle und den umliegenden Wiesen zur Nahrungssuche aufhalten. "Vielleicht gibt es dort am östlichen Ortsrand Richtung Tannenkirch einen Haus-oder Grundstücksbesitzer, der mit einem Standort weiterhelfen kann", so Meineke. Sie verweist aber auch darauf, dass "so ein Storchennest schon Dreck macht".

Wegen eines Grundstücks bei der Hertinger Kläranlage ist Meineke im Gespräch mit Bürgermeister Carsten Vogelpohl. Ein Privatmann habe auch bereits Interesse bekundet. "Aber es ist natürlich viel besser, wenn wir mehrere Möglichkeiten haben, so dass Hertingen nach wie vor sein Storchenpaar behalten kann und es nicht gezwungenermaßen umzieht, denn der Aufbau eines Nestständers müsste jetzt recht bald, vor allem vor dem nächsten Frühjahr erfolgen", so Meineke.

Vorschläge an Sigrid Meineke unter Tel. 07635/81263 oder per E-Mail an

BUNDBellingenSchliengen@gmx.de