Account/Login

Bestellung

Wohin mit den 20.000 Beatmungsgeräten?

Bernhard Walker

Von

Fr, 31. Juli 2020 um 09:14 Uhr

Deutschland

Wegen der Corona-Krise bestellte Gesundheitsminister Spahn tausende Respiratoren. Nur ein Bruchteil der Beatmungsgeräte wurde gebraucht.

Was wird aus den Beatmungsgeräten?  | Foto: rcfotostock  (stock.adobe.com)
Was wird aus den Beatmungsgeräten? Foto: rcfotostock  (stock.adobe.com)
Als im März die Corona-Fallzahlen anstiegen, zögerte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nicht lange: Er bestellte bei zwei deutschen Herstellern mehr als 20 000 Beatmungsgeräte. Inzwischen ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar