"Wollen erklären, was wir warum machen"

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Mi, 16. Oktober 2019

Münstertal

DREI FRAGEN ANThomas Riesterer aus Münstertal, der Bio-Bauer des Jahres werden könnte.

MÜNSTERTAL. Thomas Riesterer vom Schindelmatthof könnte am Mittwoch in Berlin mit dem Ceres Award als Landwirt des Jahres ausgezeichnet werden. Vergeben wird der Preis von einem Agrar-Fachmedium. Der Bioland-Betrieb von Thomas und Anke Riesterer liegt auf über 1100 Metern auf dem Stohren. Die 100 Weiderinder verbringen ihr Leben auf dem Schindelmatthof – von der Geburt bis zur Schlachtung. Das Schlachten erledigt der 40-jährige gelernte Metzger selbst, wie er Gabriele Hennicke erzählt hat.

BZ: Sie sind einer von 33 Finalisten in elf Kategorien für den mit 10 000 Euro dotierten Preis. Wie in allen anderen Kategorien gibt es auch drei Finalisten bei den Biolandwirten. Was war Ihre Motivation für die Bewerbung?

Riesterer: Unser Betrieb ist ja noch nicht so alt, wir ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ