Interview

"Zeiten, in denen man Unterhaltungsfilme drehen kann, sind vorbei"

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Sa, 21. September 2019 um 12:59 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die letzten Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges sterben und Deutschland erlebt einen Rechtsruck. Gute Gründe für Regisseur Simon Schneckenburger, das Schicksal seines Großonkels zu verfilmen.

Herr Schneckenburger, auf Ihrer Internetseite steht, Sie seien aufgewachsen zwischen Tannen, Gülle und Provinznazis. Was meinen Sie damit?
Schneckenburger: Womit genau?

Unter Tannen und Gülle kann ich mir etwas vorstellen. Aber was sind Provinznazis?
Schneckenburger: Während meiner Pubertät gab es in der Umgebung von Kirchzarten einen Club, der klar rechte Tendenzen hatte. Gute Freunde von mir sind dort ein- und ausgegangen und es wurden Hakenkreuze auf die Schultoilette geschmiert. Ich wollte da nicht hin und stand schnell alleine da. Da war es nicht einfach, gegen Rechts zu sein. Aber man konnte zum ersten Mal Haltung zeigen. Einige Erlebnisse haben sich eingeprägt: Freitagabends wurden in dem Club junge Mädchen mit Sekt abgefüllt, es wurde die Deutschlandfahne gehisst. Und wenn auf einem Dorffest der Hitlergruß gezeigt wurde – dann hat das niemanden gekümmert. Der Freundeskreis hat gesagt: Komm, lass uns noch einen trinken. Das hat dazu geführt, dass ich mich teilweise von meinem Umfeld distanziert habe. Allerdings hab sich auch viele andere Jugendliche schnell wieder von dieser Szene distanziert, als sie gemerkt haben, was da passiert.

Zum Filmen kommen Sie aber immer wieder zurück nach Kirchzarten.
Schneckenburger: Ja klar. Ich mag die Gegend total gerne. Die Landschaft und die Natur sind unglaublich. Was in einer kleinen Gemeinde wie Kirchzarten kulturell geht, in der Rainhofscheune zum Beispiel, das ist bemerkenswert. Es ist toll, dass die Gemeinde, die Bürgerstiftung und die Bevölkerung mich bei den Drehs unterstützt.
Simon ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung