ZEITVERTREIB

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

Di, 09. März 2021

Liebe & Familie

Platz in Kopf und Leben

Ob Hygge oder Sisu, Ikigai oder Lagom: Seit einigen Jahren kommen inspirierende Anregungen für mehr Lebensqualität als skandinavische oder fernöstliche Schlagworte daher. "Niksen", zu deutsch "nichts tun", lautet die niederländische Antwort auf alltägliche Überforderung, zermürbenden Stress und endlose To-do-Listen. Und dafür braucht es ein Buch? Durchaus, denn obwohl "niksen" die Gesundheit verbessert, die Effizienz erhöht und Geistesblitze möglich macht, ist es allzu oft mit schlechtem Gewissen verbunden. Sobald man einmal nichts tut, meldet sich die mahnende innere Stimme, die freie Zeit zu nutzen, sich aufzuraffen und etwas von all dem zu erledigen, was ansteht. Mit Denkanstößen und Übungen zeigt Annette Lavrijsen in ihrem Büchlein den Weg, wie man im Kopf und im Alltag Platz schafft für die kleinen Auszeiten. Eine besonders schöne Übung ist dabei das "Wolken jagen". Dabei legt man sich auf eine Decke, schaut in den Himmel und wartet, was einem zu den ziehenden Wolken einfällt.

Annette Lavrijsen: Niksen – Wie man Glück im Nichtstun findet. Aus dem Englischen von Wiebke Krabbe. Knesebeck, München 2021, 143 Seiten.