Account/Login

Wo die Webers in Mannheim wohnten

  • Heidi Knoblich

  • Mo, 02. August 2010
    Zell im Wiesental

     

Auf den Spuren Constanze Webers: Gedenktafel erinnert an das Haus, in dem Wolfgang Amadeus Mozart ihr begegnete.

  | Foto: Stadtarchiv Mannheim
Foto: Stadtarchiv Mannheim

ZELL/MANNHEIM. Auf Einladung der Mozartgesellschaft Kurpfalz las und erzählte Heidi Knoblich aus ihrem Roman "Constanze Mozart geb. Weber". Musikalisch begleitet wurde sie von Stefanie Welte, Franziska Kaiser, Amelie Rupprecht, Ramona Klesse von der Stadtmusik Zell. Anlass war die Enthüllung einer Gedenktafel am Haus M1,10 – dort, wo bis zu dessen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das "Weberhaus" gestanden hatte. Fridolin Weber fand hier nach der Flucht aus Zell mit seiner Familie Wohnung.

Wolfgang Amadeus Mozart ging hier während seiner Mannheimer Zeit ein und aus. Der nach der Zerstörung errichtete Neubau ist heute im Besitz der Evangelischen Kirchengemeinde. Wo in Mannheim das Haus gestanden hat, in dem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar