"Zirkus ist eine große Liebe von mir"

Fr, 05. November 2021 um 10:04 Uhr

Anzeige Circolo-Conferencière Julica Goldschmidt ist bekennende Zirkusenthusiastin. Im Interview erzählt sie vom Reiz der Zirkuswelt und was ihre Arbeit beim Weihnachtscircus Circolo so besonders macht.

Julica Goldschmidt ist Moderatorin beim Freiburger Rundfunksender Baden FM. Ursprünglich wollte sie nach dem Abitur Kamerafrau werden, entdeckte aber während ihres Praktikums bei Radio FR 1 ihre Leidenschaft für die Moderation. Diesem Metier ist sie treu geblieben und moderiert seit vielen Jahren auch große Events in der Region.

Frau Goldschmidt, in Ihrer Funktion als Moderatorin beim Circolo führen Sie das Publikum seit 2015 durch das abwechslungsreiche Programm des Weihnachtszirkus. Was reizt Sie besonders an dieser Aufgabe?
Julica Goldschmidt: Zirkus ist eine eigene Welt und in erster Linie ein Gefühl. Ich freue mich jedes Jahr auf alles, was mit dem Circolo zusammenhängt – die Atmosphäre, die Menschen, das Publikum, einfach alles!

Was macht denn für Sie die Atmosphäre im Circolo so besonders?
Goldschmidt: Der Circolo ist ja trotz der mit dem Zirkus verbundenen Nostalgie ein ganz modernes Format und dadurch so wunderbar. Es ist diese Mischung verschiedener Eindrücke, bei denen das Kind in einem selbst präsent wird: die Zirkusluft, der Popcorn-Duft, die Magie der Manege, der Kontakt mit den Künstlerinnen und Künstlern, der Blick in staunende Gesichter mit offenen Mündern und glänzenden Augen…

Gibt es in diesem Jahr ein besonderes Highlight für Sie?
Goldschmidt: Das ganze Programm ist ein einziges Highlight! Ich bin unglaublich happy, dass wir nach dem pandemiebedingten Ausfall im vergangenen Jahr nun endlich wieder auftreten können! Und persönlich bin ich in diesem Jahr besonders gespannt auf die Reaktion meines dreijährigen Sohnes, der den Circolo erstmals bewusst erleben wird.

Wann und wie gestalten Sie Ihre Moderation?
Goldschmidt: Ich lerne die meisten Künstlerinnen und Künstler, außer den Mitgliedern des konstanten Zirkusorchesters, erst in der Probenwoche kennen und staune jedes Mal, wie schnell man in der kurzen Zeit zusammenwächst – zu einer echten Zirkusfamilie! Ich schaue mir die Proben an und entwickle aus den Impressionen und meiner Intuition die Zwischentexte.

Ganz schön straff, das Programm mit täglich zwei Vorstellungen…
Goldschmidt: Ja, das ist es, aber selbst bei dieser sehr konzentrierten Arbeit überwiegt das vollkommene Glücksgefühl. Ich zähle schon Wochen vorher die Tage bis zur ersten Vorstellung und bekomme Gänsehaut, wenn ich daran denke. Zirkus ist einfach eine große Liebe von mir!
Ab dem 18. Dezember verzaubert der Circolo seine Zuschauer. Auf www.circolo-freiburg.de erfahren Sie alles Wissenswerte zu Zeiten, Eintrittskarten und Programm.