Zweiter Block des Akw Beznau wieder in Betrieb

sda

Von sda

Mo, 13. September 2021

Aargau

Revision abgeschlossen.

Das Atomkraftwerk Beznau im Kanton Aargau darf seinen Block 2 nach der mehr als fünfwöchigen Revision wieder anfahren. Die Schweizer Atomaufsichtsbehörde Ensi hat der Kraftwerksbetreiberin Axpo am Samstag nach einer Schlussinspektion die Erlaubnis dafür erteilt.

Der Block Beznau 2 war am 6. August heruntergefahren worden. Der Brennelementewechsel und die weiteren erforderlichen Arbeiten seien vorschriftsmäßig durchgeführt worden, teilt das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (Ensi) auf seiner Website mit. Es lägen keine Hinweise vor, die einen sicheren Betrieb in Frage stellten. Die Schwerpunkte der Revision umfassten laut Axpo Instandhaltungsarbeiten, wiederkehrende Prüfungen und Inspektionen sowie die Inbetriebnahme neuer Systeme und Komponenten. Zudem wurden integrale Systemtests durchgeführt.

Von den 121 Brennelementen wurden 20 ersetzt. Während der Revision wurden die Mitarbeitenden des AKW von mehreren Hundert externen Fachkräften aus der Region sowie dem In- und Ausland unterstützt. Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, galt erneut ein striktes Zutrittsprozedere und alle hatten die Möglichkeit, sich zwei Mal pro Woche testen zu lassen. Im letzten 354-tägigen Betriebszyklus seit August 2020 produzierte der Block knapp drei Milliarden Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von rund 650 000 Haushalten.