Zur Navigation Zum Artikel

Können mein Name und meine Artikel-Kommentare über Suchmaschinen gefunden werden?

Wer auf badische-zeitung.de einen Artikel-Kommentar veröffentlichen möchte, muss seinen echten Vor- und Nachnamen angeben. Fantasienamen (Pseudonyme) sind verboten. Doch wie sieht es hier im Zeitalter von Suchmaschinen mit dem Schutz Ihrer Privatsphäre aus? Werden Sie (und Ihr Kommentar) über Suchmaschinen gefunden, wenn Sie Kommentare auf badische-zeitung.de veröffentlichen? Wir tragen Sorge dafür, dass Sie so viel Kontrolle über Ihre Daten haben wie möglich:

Kommentarautoren können Kommentare, die Sie veröffentlicht haben, jederzeit löschen oder bearbeiten.

Kommentarautoren können Ihr Benutzerprofil jederzeit löschen. Dies hat zur Folge, dass sämtliche Kommentare, die Sie veröffentlicht haben, anonymisiert werden.

Wir tragen auf badische-zeitung.de darüber hinaus technisch Sorge dafür, dass Google & Co so wenig wie möglich von Ihnen speichern. Vereinfacht ausgedrückt verbieten wir den großen Suchmaschinen, die Kommentare und die Namen ihrer Autoren in ihren Suchindex aufzunehmen.

Bitte beachten Sie: Trotzdem können wir nicht kategorisch ausschließen, dass Ihr Name im Kontext eines Nutzer-Kommentars von einer Suchmaschine gefunden wird. Dies könnte zum Beispiel eintreten, wenn Ihr Beitrag auf einem Internetangebot (Forum, Blog) zitiert wurde. Darauf haben wir leider keinen Einfluss.

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Leserservice:
0800 - 22 24 22 0 (gebührenfrei)
Anzeigenservice:
0800 - 22 24 22 1 (gebührenfrei)
Zentrale Badischer Verlag:
0761 - 496 - 0
BZ-Karten-Service:
0761 - 496 88 88
Postanschrift:
Badische Zeitung
Postfach 280
79002 Freiburg
Verlagsanschrift:
Badische Zeitung
Lörracher Straße 3
79115 Freiburg

Übersicht aller Geschäftsstellen