Kommentar

100 Jahre Bauhaus – Inbegriff des Modernen

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Di, 22. Januar 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Vor 100 Jahren gründete Walter Gropius in Weimar eine Kunstschule. Daraus entstand das, was wir heute als Bauhaus kennen.

Am Anfang war gute Öffentlichkeitsarbeit. Kein Wunder, dass sich manch respektabler Zeitgenosse in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts darüber aufregte, wie sich das Bauhaus in den Vordergrund der öffentlichen Wahrnehmung zu schieben verstand. Denn moderne Baukunst gab es auch außerhalb der Hochschule in Weimar und später in Dessau; das sogenannte Neue Bauen hat viele Väter (und wenige Mütter). Doch dem Gründungschef Walter Gropius ging es damals nicht allein um Kunst und Ästhetik, sondern auch um gesellschaftliche Veränderung. Das ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ