Polizei

13-jähriges Mädchen im Zug zwischen Müllheim und Freiburg belästigt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. Januar 2020 um 15:16 Uhr

Freiburg

Auf der Fahrt von Müllheim nach Freiburg soll ein Mädchen belästigt worden sein. Laut Polizeimeldung soll der Mann versucht haben, das Mädchen zu küssen und zu berühren. Es werden Zeugen gesucht.

Laut Bericht der Kriminalpolizei Freiburg soll sich der Vorfall am Donnerstagnachmittag ereignet haben. Ein 13-jähriges Mädchen wurde demnach auf der Zugfahrt von Müllheim nach Freiburg von einem Unbekannten belästigt.

Der Mann hatte sie bereits kurz zuvor gegen 16.40 Uhr an der Bushaltestelle vor dem Bahnhof Müllheim angesprochen und versucht sie zu küssen und unsittlich zu berühren. Im Zug belästigte er die 13-Jährige weiter, bis sie sich in ein anderes Abteil zu einer Mitreisenden setzte und sich dieser anvertraute. Beim Aussteigen in Freiburg war der Unbekannte nicht mehr ausfindig zu machen.

Der Tatverdächtige wurde folgendermaßen beschrieben: etwa 170 cm groß, schwarze Hautfarbe, breiter Mund, platte und knollige Nase, gelbe Zähne, hagere Gestalt. Bekleidet war er mit schwarzer oder dunkelblauer Jacke mit Kapuze und schwarzem Fellkragen.

Insbesondere am Bahnhof in Müllheim dürften nach Angaben des Mädchens Passanten die Situation beobachtet haben. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können sich unter Tel. 0761-8825777 zu melden.