Polizei sucht Zeugen

14-Jähriger wird auf dem Freiburger Messegelände überfallen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 20. Mai 2022 um 17:37 Uhr

Freiburg

Ein Jugendlicher hat einem 14-Jährigen das Geld weggenommen. Er war in Begleitung eines weiteren Jugendlichen. Die Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Hinweise.

Der Überfall ereignete sich bereits am Sonntag, 15. Mai, gegen 17.30 Uhr. Der 14-Jährige befand sich auf dem Freiburger Messegelände am Treppenaufgang der Halle 1, als er von einem unbekannten Jugendlichen, der ein Messer bei sich hatte, dazu aufgefordert wurde, sein Bargeld auszuhändigen. Nachdem der 14-Jährige sich weigerte, nahm der unbekannte Täter, der mit einem Begleiter unterwegs war, das Bargeld in derzeit unbekannter Höhe eigenhändig aus der Umhängetasche des Jungen. Der 14-Jährige blieb unverletzt. Nach der Tat entfernte sich der Täter zusammen mit seinem Begleiter vom Tatort. Zu einer konkreten Bedrohung mit dem Messer ist es nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei nicht gekommen, die Polizei wertet das Geschehen als schwere räuberische Erpressung.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß, 15 bis 16 Jahre alt mit blonden Haaren, hellhäutig, etwas übergewichtig. Die Haare waren an den Seiten kürzer geschnitten, das Deckhaar etwa sieben Zentimeter lang. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Sportjacke mit hellen Streifen und führte ein Einhand- oder Klappmesser in der Hosentasche mit sich.
Die Begleitperson des Täters wird wie folgt beschrieben: 1,60 bis 1,70 Meter groß, 14 bis 15 Jahre alt, dunkelhäutig mit schwarzem, lockigem Haar und braunen Augen. Er trug ein blaues T-Shirt, dunkle Jogginghose und weiße Airpods-Kopfhörer.

Die Kriminalpolizei Freiburg (Telefon 0761/882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können