70 Jahre Erfahrung in Sachen Logistik

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Fr, 22. Oktober 2021

PR-Anzeige

Anzeige Grieshaber Logistics Group erbringt qualitativ hochwertige und auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtete Mehrwertdienstleistungen.

as als kleines Transportunternehmen mit einem Traktor begann, hat sich zu einem zukunftsorientierten internationalen Kontraktlogistikdienstleister mit acht Standorten in der EU entwickelt. In diesem Jahr blickt die Grieshaber Logistics Group AG auf 70 Jahre Firmengeschichte zurück.

Die erfolgreiche Firmengeschichte nahm im Jahr 1951 mit der Gründung des Unternehmens durch Heinrich Grieshaber in Rotzel ihren Anfang. Zunächst mit einem Traktor, später mit einem selbst zusammengebauten LKW wurde Milch vom Hotzenwald in die Molkerei nach Waldshut transportiert. Das kleine Unternehmen entwickelte sich schnell, nach der Anschaffung von zunächst gebrauchten LWK’s wurden zwischen 1956 und 1959 die drei ersten neuen LKW’s mit Anhängern in Betrieb genommen. 1961 waren gleich zwei wichtige Schritte in der Unternehmensgeschichte zu verzeichnen: Der Firmensitz wurde nach Laufenburg-Luttingen verlegt und ein Werkstatt- und Bürogebäudes mit Hoffläche neu errichtet.

Bis 1964 wurden ausschließlich Transporte im Güternahverkehr durchgeführt. Dies änderte sich, als durch die Erteilung der ersten Güterfernverkehrskonzession der Grundstein für die Entwicklung der nationalen und internationalen Transporte gelegt wurde. Die 1970er-Jahre waren geprägt durch den Aufbau des Lagergeschäftes, unter anderem wurden die Hallenflächen in Laufenburg-Luttingen erweitert. 1976, dem Jahr des 25-jährigen Jubiläums, zählte das Unternehmen bereits 60 Mitarbeiter, 50 Fahrzeuge gehörten zum Fuhrpark. Bis 1990 wuchs der Betrieb auf 200 Mitarbeitende an, verfügte über einen Fuhrpark von 100 LKW`s und eine Hallenlagerfläche von 25 000 Quadratmetern. 1999 erfolgte die Verlegung des Hauptsitzes nach Bad Säckingen, nachdem im Gewerbegebiet Trottäcker eine moderne Logistikanlage erstellt worden war.

In den folgenden Jahren wurden weitere Standorte in Betrieb genommen, heute verfügt das Unternehmen über acht moderne Standorte in Bad Säckingen (2), Müllheim (2), Biebesheim (2), Rheinfelden und Hombourg (Frankreich) und zählt 700 Mitarbeiter. Die Firma befindet sich nach wie vor zu 100 Prozent in der Hand der Familie Grieshaber und wird von einem Vorstandsteam um den Vorsitzenden Kurt Grieshaber geführt.

Dienstleistungen mit Qualität und Kompetenz

Konsequent hat man sich in der Grieshaber Logistics Group auf die anspruchsvollen Branchen Health Care- und Industry Solutions konzentriert. Dadurch und durch langjährige Erfahrungen in der Logistik- und Projektkompetenz bietet man den Kunden maßgeschneiderte Best-Practice-Lösungen an, wobei der Fokus zunehmend auf intelligentem Management von logistikbezogenen Daten liegt. Dadurch wird die Grundlage für eine immer tiefer werdende Vernetzung mit Kunden und Partnern geschaffen. Durch die in den vergangenen Jahren gewachsene interne IT-Organisation, aufgebautes Know-how der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und dank der eingesetzten Systeme ist man in der Lage, die immer komplexer werdenden Anforderungen an die Lieferketten schnell, kundenorientiert und flexibel umzusetzen.

Als Lead Logistics Manager steuert das Unternehmen die verschiedensten Aspekte der Transport- und Lieferkette wie Sendungskonsolidierung, Wege- und Laufzeitoptimierung, Bewältigung von markanten Auftragsspitzen, Verringerung von Lagerbeständen und Verbesserungen in den Bereichen Kosten, Performance und Qualität. Möglich ist dies nur dank der branchenführenden Software sowie modernster IT-Infrastruktur.

An den acht modernen Logistik-Standorten wird permanent daran gearbeitet, sich zu verbessern und den Kunden einen Mehrwert zu bieten. Durch verschiedene Projekte im Rahmen der standortübergreifenden Digitalisierung wird gewährleistet, dass in sämtlichen operativen sowie administrativen Abteilungen intelligente IT-gesteuerte Datenlösungen implementiert werden, was unter anderem die Erweiterung des heute schon komplett digital gesteuerten Qualitätsmanagementsystems für ein vollständig digitalisiertes Dokumentenmanagement- sowie Schulungslenkungsprogramm umfasst.

Die eingesetzten Hardwarekomponenten werden rund um die Uhr überwacht. Dies und die IT-Resilienz, die Fähigkeit von IT-Systemen bei Störungen oder Ausfällen zu reagieren, damit Anwender weiterhin mit den benötigten Services zu bedient werden können, wird zur Sicherstellung der Systemverfügbarkeit und der Geschäftsfortführung im Krisenfall (Business Continuity) eingesetzt. Somit ist die geforderte Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten jederzeit sichergestellt.

Durch gezielte Investitionen in die Infrastruktur konnte das Unternehmen eine Best-Class-Infrastruktur aufbauen und verfügt über verschiedene Temperaturzonen, eine Kühlung bis minus 80 Grad kann gewährleistet werden.

Neben einer modernen und offenen Führungsstruktur wird bei der Grieshaber Logistics Group großen Wert auf Aus- und Weiterbildung gelegt. Das Unternehmen gehört mit über 75 Auszubildenden, was einer Ausbildungsquote von elf Prozent entspricht, zu den größten Ausbildungsbetrieben am Hochrhein. Ausgebildet wird in fünf Ausbildungsberufen und zwei Studiengängen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. In der Azubi-Akademie des Unternehmens wird allen Auszubildenden die Möglichkeit geboten, ihre Stärkefelder auszubauen, die Lerntechniken zu optimieren und ihre IT-Kenntnisse zu vertiefen. Das Angebot wird durch Teamevents und Exkursionen abgerundet. Aber mehr noch: Auch nach der Ausbildung garantieren ein Logistik-Management-Programm, ein unternehmenseigenes Leadership-Programm sowie über 100 weitere Qualifizierungsmaßnahmen ein anhaltendes Lernen während der weiteren Laufbahn. Ergänzt wird das Angebot seit einiger Zeit durch eine eigene Online-Akademie mit Kurz-Videoschulungen für zeit- und ortsunabhängiges Lernen.

Gesundheitsmanagement und Ausbildung

Nicht nur der Aus- und Weiterbildung, auch dem Gesundheitsmanagement wird große Bedeutung beigemessen, welches die Mitarbeiter bei einer gesunden Work-Life-Balance unterstützen und Anreize für eine gesunder Lebensführung geben soll. Angeboten werden unter anderem Yoga, bewegte Pause, Stress-Resilienz und die jährlichen Gesundheitstage. Gemeinschaftliche Events wie Stadtradeln, Altstadtlauf Bad Säckingen und Abteilungsausflüge stehen ebenfalls auf dem Programm und vereinen Sport, Spaß und Teambildung. Eine vertrauensvolle Führungsstruktur mit flachen Hierarchien und weitere Mitarbeiter- Benefits vereinen Tradition mit modernen Werten und bilden die Basis der Zusammenarbeit.

Selbstverständlich spielt auch das Thema Umwelt bei dem mittelständischen Familienbetrieb eine große Rolle. Zum Umweltmanagement gehören unter anderem der Einsatz emissions- und lärmarmer sowie technologisch hochmoderner Fahrzeuge, die optimierte Routenplanung und Einsatz moderner Telematiksysteme zur Reduzierung des Verkehrsaufkommens und der Minimierung des Kraftstoffverbrauchs, Erhöhung der Energieeffizienz durch bewussten Ressourceneinsatz, der verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser, Recycling von Wertstoffen und die Erhöhung der Mitarbeitersensibilität über entsprechende Schulungsprogramme. Und 2010 wurde die mit 12 700 Quadratmetern die größte Aufdach-Photovoltaikanlage des Hochrheins am Hauptsitz Bad Säckingen in Betrieb genommen.

Viel ist in den vergangenen Jahren gelaufen. Aber: "Wir sind noch lange nicht fertig", heißt es von Seiten des Unternehmens. Aktuell wurde in Müllheim ein modernes Logistikgebäude mit 8500 Hochregal-Stellplätzen und 2000 Quadratmeter Logistik- und Umschlagfläche in Betrieb genommen.

Geplant sind darüber hinaus umfangreiche Erweiterungen an den Standorten in Rheinfelden und Biebesheim.

Auch wenn sich vieles in den vergangenen Jahren geändert hat, eines ist jedoch geblieben: Auch heute haben die von Heinrich Grieshaber vor mehr als 50 Jahren vorgegebenen Unternehmenswerte wie Fleiß, Ausdauer, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung einen festen Platz in der täglichen Arbeit.