1:0 in Magdeburg

Aberglaube und Spielrhythmus: Die Lehren aus dem SC-Sieg im Pokal

René Kübler

Von René Kübler

So, 11. August 2019 um 22:01 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus Der SC Freiburg musste in der ersten Runde des DFB-Pokals in Magdeburg in die Verlängerung und siegte schließlich mit 1:0. Warum der Sportclub dabei hinter seinen Möglichkeiten blieb.

Hinterher sagt Christian Streich, er habe genau gewusst, was auf seine Mannschaft zukomme. Das stimmt größtenteils auch. Aber eben nicht ganz. Schon vor dem Spiel hatte der Trainer des SC Freiburg in der Magdeburger MDCC-Arena selbst anpacken müssen. Weil ein Stuhl für seinen Co-Trainer Florian Bruns fehlte, karrte Streich das portable Möbelstück selbst an den Spielfeldrand.

Was ihn dann jedoch noch weitaus mehr forderte, war die Stadion-Atmosphäre. Die Magdeburger Fans veranstalteten ein beachtliches Lärmspektakel – und das, obwohl sich eine ganze Tribünenseite aktuell noch im Bau befindet. "Ich war selten in einem Stadion, in dem es so laut war", betont Streich. Wobei er eher krächzt. "Ich bin noch ganz heiser."

Ein Erstrundenspiel so intensiv wie ein Endrundenspiel
Dieses Erstrundenspiel im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ