Autounfall

Alkoholfahrt endet mit zerstörtem Auto und herausgerissenen Steinen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 18. Oktober 2020 um 17:02 Uhr

Schliengen

Mit wohl deutlich überhöhter Geschwindigkeit hat am Sonntag ein 22-Jähriger unter Alkoholeinfluss in Schliengen die Kontrolle über sein Auto verloren. Dieses wurde zerstört, verletzt wurde niemand.

Am frühen Sonntagmorgen kam es auf der L 134 Ortseingang Schliengen-Liel zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, bei dem keine Personen verletzt wurden. Der stark alkoholisierte 22-jährige Fahrer eines BMW kam, allein im Wagen, vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit aus Richtung Kandern. Zunächst kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte dann nach Polizeiangaben mehrfach über die Straße und gegen eine Gartenmauer und riss vor einem Anwesen befindliche Granitsteine aus der Verankerung. Einer davon wurde durch die Wucht des Aufpralls durch die Eingangstür des Wohnhauses geschleudert. Das Auto wurde zerstört. Der genaue Sachschaden dürfte sich im fünfstelligen Bereich bewegen. Der Führerschein des Fahrers wurde einbehalten. Zeugen werden gebeten sich zu melden, Tel. 07621/97970.