Freiburg

Als Bestatterin ist Sandra Müller ein Ankerpunkt in Krisenzeiten

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

So, 12. April 2020 um 08:45 Uhr

Freiburg

"Es ist schon komisch, mit den Menschen so auf Distanz zu sein", sagt Sandra Müller. In der Corona-Krise hat sich der Alltag in ihrem Bestattungsinstitut verändert. Eine wichtige Rolle aber bleibt.

Mit Mundschutz, Brille, Handschuhen und Anzug geht es an die Arbeit. Das Team des Bestattungsinstituts Müller in Freiburg setzt bei einem Corona-Fall auf höchste Sicherheitsstandards.

"Es ist schon komisch, mit den Menschen so auf Distanz zu sein." Sandra Müller Das müsse jetzt leider so sein, sagt Geschäftsführerin Sandra Müller. Damit Trauernde nicht ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ