Spaßbad

Am Donnerstag eröffnet der Europa-Park die Wasserwelt Rulantica

Heinz Siebold

Von Heinz Siebold

Mo, 25. November 2019 um 09:30 Uhr

Rust

Der Sonntag Am 28. November um Punkt elf Uhr soll es soweit sein: Dann startet der Freizeitpark in Rust die Wintersaison – und nimmt sein brandneues Spaßbad in Betrieb. Vorab war Proberutschen angesagt.

Vorab getestet haben die Rutschen, Bahnen und Becken schon Park-Mitarbeiter, Bauarbeiter und Einwohner von Rust und Ringsheim. Erste Posts auf Internet-Plattformen überbieten sich mit Superlativen. Auch Roland Mack, unlängst 70 Jahre alt gewordener Patron, Mitgründer des Europa-Parks und viel dekorierter "Herr der Achterbahnen", hat sich nicht gescheut, sämtliche Bahnen auszuprobieren, die teilweise im freien Fall ins Wasser enden.



Nach nur 28 Monaten Bauzeit, aber nach gut 20 Jahren gedanklicher und planerischer Vorarbeit ist die Erweiterung des Europa-Parks um weitere 45 auf jetzt 95 Hektar fertiggestellt – mit Hotel und einem spektakulären Bauwerk, das auf einer Fläche von 32 600 Quadratmetern mit 17 Wasserrutschen und insgesamt 25 Attraktionen zur Ferienlandschaft in der kalten Winterzeit, aber auch im Sommer wird. 5 000 Besucher können pro Tag aufgenommen werden. Doch auf der grünen Wiese zwischen Autobahn A5 und Rust ist kein riesiges Schwimmbad entstanden, sondern "eine Achterbahn auf Wasser", wie es Roland Mack zuvor schon angekündigt hat. Natürlich brauchen die Gäste Badehose oder -anzug.

Aber Rulantica ist mit einem konventionellen Frei- oder Hallenbad nicht zu vergleichen. Die Bahnen und Rutschen sind bis zu 110 Meter lang und in den Röhren und Becken wird die ganze Bandbreite der Animationstechnik ausgespielt, die heute möglich ist. Zur Wasserwelt gehört die Ausschmückung einer "Story", wonach Rulantica eine geheimnisvolle Insel im Nordmeer sei. Dafür wurde sogar eigens ein Roman erfunden, der bereits 20 000 Mal verkauft wurde. Mit Filmen und Figuren wie dem Maskottchen namens Snorri werden Jung und Alt in die Phantasiewelt hineingezogen.

180 Millionen Baukosten

Mit 180 Millionen Euro Baukosten ist die Wasserwelt die größte Einzelinvestition der Europa-Park-Geschichte, die 1975 als Ausstellungsgelände für die Fahrgeschäfte des Waldkircher Wagenbau-Unternehmens Mack begann. Rust hat damit aus heutiger Sicht ein Glückslos gezogen, denn in über 40 Jahren entstand eine touristische Attraktion, die mittlerweile über 5,6 Millionen Besucher anzieht, 4 500 Menschen beschäftigt und den privaten und gewerblichen Herbergen auch außerhalb des Parks und in den Anrainergemeinden Einkommen bringt. Und das, obwohl der Europapark mit Krønasår im Mai das sechste Hotel eröffnet hat, das bereits jetzt wie die anderen Park-Hotels eine Auslastung von 90 Prozent hat.

Das große Los von Rust hat Licht- und Schattenseiten. Mit der Erweiterung ist das 4 300 Einwohner zählende ehemalige Fischerdorf von zwei Seiten vom Freizeitpark umzingelt. Das bedeutet Verkehr, Licht und Lautstärke das ganze Jahr über. Seit langer Zeit wird über ein Verkehrs- und Parkkonzept gesprochen, doch ohne offizielles Ergebnis. Immerhin ist pünktlich zur Eröffnung von Rulantica eine neue, vom Landratsamt Ortenau unterstützte ganzjährige Busverbindung vom Bahnhof Ringsheim über den Wasserpark Rulantica zum Europa-Park nach Rust eingerichtet worden. Die meisten Parkbesucher kommen bisher mit dem PKW. Gerne möchte Parkchef Roland Mack einen ICE-Halt, doch die Bahn sperrt sich.

Widerstand gegen das stetige Wachstum des Europa-Parks gibt es in Rust kaum, weil Handwerk und Gewerbe ebenso wie die Kommune profitieren. Rust kann es sich leisten, auf Gebühren für die Kita zu verzichten, und zahlt Schülern das Fahrgeld zu den weiterführenden Schulen. Der Bau von Rulantica wurde mit einem Moderationsprozess begleitet, danach gab es keine einzige Anliegerklage.

Unmut hat jedoch im vergangenen Jahr die Idee von Juniorchef Michael Mack hervorgerufen, eine Seilbahn nach Frankreich durch den Taubergießen zu legen. Nach heftigen Protesten ist das Vorhaben aber zunächst für fünf Jahre auf Eis gelegt worden.
Öffnungszeiten der Wasserwelt Rulantica täglich von 10 bis 22 Uhr (außer 24. und 25. Dezember), Tageskarte 38,50 Euro, Eintritt nur mit online-Ticket: tickets.rulantica.de