Onlinehandel

Amazon-Umschlagzentrum in Freiburg geht später in Betrieb als geplant

Bernd Kramer, Joachim Röderer

Von Bernd Kramer & Joachim Röderer

Do, 13. August 2020 um 17:19 Uhr

Wirtschaft

Der Internet-Versandhändler Amazon wird sein Umschlagzentrum in Freiburg-Hochdorf erst im September in Betrieb nehmen. Ursprünglich war der Start für Juli vorgesehen.

Nach Amazon-Angaben werden auf 5500 Quadratmeter mehr als 70 neue Stellen geschaffen, dazu kommen weitere 80 Arbeitsplätze bei den Lieferpartnern. Amazon bezieht das ehemalige Areal des Logistikunternehmens Dachser, das in den Gewerbepark Breisgau in Eschbach umgezogen ist.

Von Freiburg aus soll das Gebiet zwischen Offenburg und der Schweizer Grenze bedient werden. Auf dem Dachser-Areal kann Amazon nur fünf Jahre bleiben. Deshalb sucht der Versandriese schon jetzt nach einer dauerhaften Lösung. In Freiburg würde das angesichts des Mangels an Gewerbeflächen schwierig. Zu einem neuen Standort konnte der Amazon-Sprecher nichts sagen.

Mehr zum Thema: