Bürgermeisterwahl in Ehrenkirchen

Amtsinhaber Thomas Breig ist der einzige Kandidat

Andrea Gallien

Von Andrea Gallien

Mo, 10. Mai 2021 um 18:08 Uhr

Ehrenkirchen

Amtsinhaber Thomas Breig ist der einzige Kandidat bei der Bürgermeisterwahl in Ehrenkirchen am 6. Juni. Am Montagabend ist die Bewerbungsfrist abgelaufen. Breig ist seit 1997 Bürgermeister der Gemeinde.

Seit Montagabend, 18 Uhr, steht fest: Niemand will Thomas Breig die vierte Amtszeit als Bürgermeister in Ehrenkirchen streitig machen. Bei der Wahl am Sonntag, 6. Juni, ist er der einzige Kandidat, der sich dem Votum der Wähler stellen wird.

Bereits im September 2020 hatte Thomas Breig im Gemeinderat angekündigt, 2021 noch einmal für eine Amtszeit antreten zu wollen. Die jetzige, seine dritte, endet am 31. Juli 2021. Der 56-Jährige steht seit 1997 an der Spitze des Rathauses in Ehrenkirchen, er vertritt zudem im Kreistag die Freien Wähler. Erstmals tritt Breig bei einer Wiederwahl ohne Gegenkandidaten an. 2005 hatte der damalige Dauerkandidat Werner Tereba auch in Ehrenkirchen den Hut in den Ring geworfen – Thomas Breig kam auf 95,9 Prozent bei einer Wahlbeteiligung von 44 Prozent. Acht Jahre später trat Michael Eckardt von der Nein-Initiative neben Breig an, der Amtsinhaber holte 95,3 Prozent der Stimmen, die Wahlbeteiligung stieg noch einmal, auf 45,7 Prozent.

"Eine Wahl ist wie ein Zeugnis, das von der Gemeinde ausgestellt wird", sagte Thomas Breig damals, die Wahlbeteiligung sei dabei der wichtigste Gradmesser. Und warum kandidiert er erneut? "Ich fühle mich fit, und es gibt noch eine ganze Latte an Vorhaben, die ich gerne umsetzen möchte", sagte Thomas Breig bei der Ankündigung seiner erneuten Kandidatur.