Arbeiten in der Murger Mitte beginnen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 04. April 2020

Murg

Firma Schleith richtet derzeit die Baustelle ein / Hauptstraße bleibt etappenweise ein Jahr lang gesperrt.

MURG (BZ/mak). Nach den Osterferien wird mit der Baumaßnahme "Sanierungsgebiet Murger Mitte, Bauabschnitte 1 und 2", begonnen. Nachdem der Bauabschnitt 4 + 5 im Jahr 2015 abgeschlossen wurde, geht es mit Baubeginn am 14. April mit dem Herzstück des Sanierungsgebietes der Murger Mitte weiter. Bauausführendes Unternehmen ist die Firma Schleith aus Waldshut-Tiengen, informiert Bürgermeister Adrian Schmidle. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mai kommenden Jahres andauern, solange wird auch die Hauptstraße nicht durchgängig befahrbar sein.

Dieser Abschnitt wurde zurückgestellt, damit das neue Ärzte- und Apothekenhaus mit in das Gesamtkonzept eingebunden werden konnte. Des Weiteren muss nach dem Generalentwässerungsplan die Kanalisation in der Hauptstraße aufdimensioniert werden. Ebenso werden der Rathausvorplatz und der Zugangsbereich zur Sparkasse neu gestaltet. Die Maßnahme wird in mehreren Abschnitten durchgeführt, schreibt Schmidle in einer Pressemitteilung vom Freitag.

Der erste Bauabschnitt betrifft die Kreuzung Murgtalstraße und die Hauptstraße im Bereich des Weltlädeli. Dort werden der neue Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung in das bestehende Netz eingebunden. Dafür ist eine Ampelanlage im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Murgtalstraße für etwa drei Wochen notwendig, der Verkehr nach Niederhof wird über diese Ampelanlage geregelt. Von Osten her können die Sparkasse und der dahinterliegende Parkplatz wie gewohnt angefahren werden. In den anderen Bauphasen beziehungsweise Abschnitten wird die Baustelle dann sukzessive nach Osten bis zur Friedenstraße verschoben. Die Hauptstraße ist somit jeweils von Osten und Westen bis zur Baustelle erreichbar, zur Durchfahrt jedoch voll gesperrt. Während der Bauphase ist es notwendig, die bisherigen Bushaltestellen beim Friedhof und Möbel-Brotz zu verlegen. Diese werden als provisorische Ersatzhaltestellen bei den Anwesen Königsberger Straße 2a und 3 ausgewiesen. Die Fahrplanzeiten bleiben nach derzeitigem Kenntnisstand identisch. Bei jedem weiteren Bauabschnitt werden die Anwohner rechtzeitig von der Gemeinde informiert, berichtet Adrian Schmidle. Und weiter: "Wir bitten Sie um Verständnis für mögliche Verzögerungen und Beeinträchtigungen während der einzelnen Bauphasen und bitten Sie den ausgewiesenen Umleitungsbeschilderungen im Nah- und Fernverkehr zu folgen."

Bei Fragen zur Baumaßnahme steht Annette Müller vom Bauamt unter Tel. 07763/921831 oder per E-Mail zur Verfügung: mueller@gemeinde-murg.de