Niederrimsingen

Arbeiter stürzt von Leiter, wird von einem Eisenstab durchbohrt und überlebt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 06. Juli 2020 um 16:05 Uhr

Breisach

Aus 2,5 Metern stürzte ein Arbeiter beim Bau einer Halle in Niederrimsingen. Er fiel mit dem Rücken auf einen Eisenstab, der ihn am Schulterblatt durchbohrte. Ein Kollege flexte den Stab ab. Der Mann überlebte.

Unterhalb der Leiter befanden sich mehrere Armierungseisen, die senkrecht in Richtung Decke zeigten. Der Mann fiel mit dem Rücken auf einen dieser Eisenstäbe. Dieser bohrte sich oberhalb des Schulterblatts in den Körper und trat auf der anderen Seite im Achselbereich wieder aus.

Der Verletzte blutete stark, war aber ansprechbar. Ein Arbeitskollege flexte den Eisenstab ab, so dass der Mann aufstehen konnte.

Der herbeigerufene Notarzt stellte keine lebensgefährlichen Verletzungen fest. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.