AUCH DAS NOCH: Aufschlag aufs Klopapier

dpa

Von dpa

Mo, 23. März 2020

Wirtschaft

Der Einzelhändler Michael Glück im rheinland-pfälzischen Rengsdorf verlangt ab der zweiten Packung Klopapier einen Aufschlag, um Hamsterkäufer abzuschrecken. Während die erste Packung noch zum Normalpreis zu haben sei, fordere er bei der zweiten eine Spende von fünf Euro und ab der dritten Packung sogar zehn Euro, sagte Glück am Samstag. Die Spenden will er über den Landkreis Neuwied an Coronavirus-Helfer weiterleiten. Eingenommen hat er bisher allerdings noch keinen Cent. Der Grund: Der Händler bekommt derzeit kein Klopapier geliefert.