AUCH DAS NOCH: Schlangenretter und Terrierfänger

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 11. August 2020

Offenburg

Als Schlangenbeschwörer haben sich Offenburger Feuerwehrleute am Montag um die Mittagszeit in Elgersweier betätigt. Eine Familie aus der Hebelstraße wandte sich sorgenvoll an die Hilfskräfte, nachdem sie eine etwa einen Meter lange Schlange in ihrem Haus entdeckt hatten. Die Feuerwehr entdeckte die heimische Barren-Ringelnatter hinter einem Regal im
Keller. Das ungiftige, wechselwarme Reptil konnte in einen speziellen Fangsack gepackt und wieder in seine natürliche Umgebung freigelassen werden. Ebenfalls tierisch ging es am Montag gegen 0.40 Uhr zu, als eine 21-Jährige ihren VW von Zell am Harmersbach in Richtung B 28 steuerte und ein Reh auf die Fahrbahn rannte. Das Tier touchierte den Wagen an der Fahrertür. Im Zuge des daraufhin eingeleiteten Ausweichmanövers übersteuerte die erschrockene VW-Lenkerin offenbar ihr Fahrzeug und kollidierte mit einer Schutzplanke. Ein siebenjähriger Terriermischling, den die Frau bei sich hatte, verletzte sich ebenfalls, büxte aber aus. Als ein Ersthelfer ihn einfangen wollte, bis das wohl verängstigte Tier zu. Die Besatzung eines Rettungswagens war zum Glück schon vor Ort und versorgte auch die Bisswunde