Programm nach Ferienende

Auf Freiburgs Abenteuerspielplatz geht’s nur noch mit Anmeldung

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Fr, 11. September 2020 um 08:30 Uhr

Freiburg

Auf dem Abenteuerspielplatz in Freiburg-Weingarten beginnt nach den Ferien das neue Programm: Alles findet draußen statt. Und die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.

Die Sommerferien enden – und damit auch das Ferienprogramm auf dem Abenteuerspielplatz in Weingarten, das in dieser letzten Ferienwoche und in den ersten drei Ferienwochen stattgefunden hat. Insgesamt haben in den vier Wochen rund 140 Kinder teilgenommen. Laut dem dafür zuständigen städtischen Amt für Kinder, Jugend und Familie gab es in diesen besonderen Corona-Sommerferien in Freiburg mehr als 300 Angebote, die großen Anklang fanden und bei denen möglichst gut auf den Schutz vor Corona geachtet wurde.

Auf dem Abenteuerspielplatz geht es nach einer Woche Pause am Dienstag, 22. September, wieder weiter: Anders als vor Corona gibt es aber kein offenes Programm mehr, sondern ausschließlich feste Gruppen, für die alle Kinder vorher angemeldet werden müssen. Die Gruppen finden dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags von 14.45 bis 17.15 Uhr statt, in jede Gruppe können maximal 30 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Gruppen müssen einzeln gebucht werden, es ist aber möglich, an mehreren Tagen in der Woche zu kommen. Alles findet draußen statt, angeboten werden unter anderem Hüttenbauen, Feuermachen, die Versorgung der Hühner und Ziegen und das Werkeln an der neuen Outdoor-Werkstatt. Sie entstand, weil die Werkstätten wegen Corona nicht mehr genutzt werden können. Keine Plätze mehr gibt es in den Pferdegruppen, die alle bereits voll belegt sind. Weitere Informationen gibt’s über die Homepage: http://www.freiburg.de/pb/238744.html