Kanaren

Auf La Palma kehrt der Alltag nach dem Vulkanausbruch nur langsam zurück

Martin Dahms

Von Martin Dahms

So, 12. Juni 2022 um 17:47 Uhr

Panorama

BZ-Plus Der Vulkan Cumbre Vieja sorgte auf der Kanareninsel La Palma für Zerstörung und leid. Seit einem halben Jahr aber schweigt er. Langsam kommen wieder Touristen, zwei Orte sind weiter gesperrt.

Am 19. September verließ Thomas Klaffke sein Haus: Er wollte sich den Vulkan, der gerade ausgebrochen war, etwas mehr aus der Nähe ansehen. Als er zurückkehren wollte, ließ man ihn nicht mehr: Seine Siedlung, La Bombilla, war zum Sperrgebiet erklärt worden, weil zu befürchten war, dass dort einer der Lavaströme hindurchfließen könnte. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung