Auf zwei Gleisen zur Integration

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Sa, 24. Februar 2018

Kreis Emmendingen

BZ-Plus Den "Pakt der Integration" setzt der Landkreis mit gewachsenen Strukturen um / Ehrenamtliche Helfer werden einbezogen.

KREIS EMMENDINGEN. Zur Integration von Flüchtlingen, die eine Perspektive haben, in Deutschland bleiben zu können, hat die baden-württembergische Landesregierung Züge mit Fördergeldern auf zwei Gleise gesetzt: Seit dem Jahr 2013 werden Projekte und Personal von Städten und Gemeinden im Land mit jährlich rund drei Millionen Euro bezuschusst. Einige Kommunen im Landkreis wie Emmendingen oder Kenzingen nutzen das bereits. Außerdem fließen in diesem und dem kommenden Jahr über den "Pakt der Integration" jeweils 1,15 Millionen Euro für das Integrationsmanagement in den Kreis. Regie führt das Landratsamt.

"Die Aufgabe der Flüchtlings- oder Integrationsbeauftragten der Kommunen ist nicht definiert", sagt Ulrike Kleinknecht-Strähle, die Sozialdezernentin des Landratsamts. Nur so viel stehe fest: Flüchtlingsbeauftragte beschäftigten sich in der Regel nicht mit Einzelfällen, sondern vielmehr mit Strukturen und konkreten Fragen wie: Gibt es genügend Kinderkrippen- oder Kindergartenplätze für Kinder aus Flüchtlingsfamilien? Wie sind die Zugangsmöglichkeiten für Flüchtlinge in Vereine? Kleinknecht-Strähle: "Da stellen sich Fragen über Fragen." Sie alle orientierten sich an den jeweiligen Gegebenheiten oder Rahmenbedingungen in einer Stadt oder Gemeinde.

"Das Land nimmt ordentlich viel Geld in die Hand", sagt ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ