Kanuslalom

Aufgestaute Elz als Glücksfall – Kanute Paul Bretzinger trainiert trotz Niedrigwasser in Waldkirch

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Mo, 04. Mai 2020 um 20:31 Uhr

Ringen

BZ-Plus Bei den Slalomkanuten des KC Elzwelle Waldkirch dürfen derzeit nur Bundeskaderfahrer wie Paul Bretzinger trainieren – aber auch ihnen fehlt in dieser Saison die Wettkampfperspektive.

Die Sehnsucht nach Nässe ist gewaltig. Bei Bauern, Landwirten und Forstarbeitern kam der Regen der vergangenen Tage gut an. Dennoch dürsten die zuvor knochentrockenen Böden unvermindert nach Wasser. Auch die Waldkircher Kanusportler blicken trotz des jüngsten Schauerwetters weiter sehnsuchtsvoll zum Himmel. Der maßgebliche Pegel der Elz ist bei Gutach gerade mal auf 40 Zentimeter gestiegen. Erst bei Werten von 60 Zentimeter aufwärts ist für die Slalomkanuten die mit 50 Toren behängte Wildwasserstrecke im Waldkircher Stadtteil Kollnau befahrbar. Landestrainer Frank Schweikert hat "so einen extremen April noch nicht erlebt". Dennoch pflügt Paul Bretzinger vom KC Elzwelle gerade mit seinem Doppelpaddel durchs Wasser, als gäbe es kein Morgen.

"Waldkirch gehört zu den zehn am besten ausgestatteten Standorten in Deutschland." Landestrainer Frank Schweikert In Waldkirch schlagen sie Trockenheit und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ