Regionalgeschichte

Aufruhr an den Gymnasien – das ist im Jahr 1968 in Lörrach passiert

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 14. September 2018 um 09:00 Uhr

Lörrach

BZ-Plus "Es war entsetzlich spießig", erinnert sich ein damaliger Lehrer. Die Unruhen rund um das Jahr 1968 machten auch vor Lörrach nicht Halt, konzentrierten sich aber auf die Gymnasien.

Paris, Berlin, Frankfurt, Freiburg – in diesen und anderen Groß- und Universitätsstädten war rund um das Jahr 1968 mächtig was los. Doch schwappte die Unruhe auch in die Provinz? Kam sie in Lörrach an, wo die Jüngeren schließlich auch mitbekamen, dass andernorts Schüler und Studenten auf die Barrikaden gingen?

Schon, sagt Nikolaus Cybinski, der 1968 seit drei Jahren zunächst Oberreferendar und dann Lehrer am Hans-Thoma-Gymnasium war. Alfred Klar, Vater des HTG-Schülers Christian Klar, war zu jener Zeit Direktor – ein unkonventioneller Geist und SPD-Mann, was im stramm CDU-regierten Baden-Württemberg eher eine Ausnahme war, wie Cybinski erzählt. Im Lehrerzimmer dominierte die konservative Fraktion. "Es war entsetzlich spießig", erinnert sich der Pädagoge und Autor – wie ganz Lörrach. Doch es kamen nach und nach junge Lehrer und scharten sich um den Direktor.

Schüler wurden aufmüpfig, wollten mitbestimmen
Derweil erhoben einige Oberstufenschüler ihre Stimme. Lehrer, so Cybinski, hätten vor der unruhigen Zeit ihre Entscheidungen, etwa Noten, nie rechtfertigen müssen – das aber forderten Schüler jetzt ein. Einige wurden aufmüpfig, wollten mitbestimmen. Ein Schülerparlament gründete sich als Gegengewicht zur als brav empfundenen SMV. Die Schülerzeitung "Echo", 1966 gegründet und zunächst unpolitisch, wurde zunehmend kritisch. Schule muss anders werden, forderten einige der älteren Schüler, und fanden damit bei einigen Lehrern und Direktor Klar zunächst ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ